Tschüss innerer Schweinehund! Mit diesem Rezept bist du ihn los – in nur 10 Minuten.

Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Und da gibt es auch noch den inneren Schweinehund. Gerade wenn man mit dem Lauftraining als Laufanfänger neu startet, fehlt einem häufig die Motivation. Man kann sich nicht aufraffen, obwohl man genau weiß, dass es der innere Schweinehund ist, der einen vom Sport abhält. Viele Laufanfänger stehen dann vor einem scheinbar unüberwindbaren Berg, so wie vor der Eigernordwand. Die Disziplin fehlt. Mit dieser negativen Blockade schleppen wir uns durchs Leben, bleiben unfit und übergewichtig, fühlen uns unwohl und antriebslos.

Doch es gibt schnelle Hilfe. Gedankentrainerin Jasmin Friede, Gründerin der keyoona GmbH, bringt es auf den Punkt:

Es gibt eine sehr wirksame 5-Schritte-Methode, um den inneren Schweinehund zu überwinden. Und das sogar langfristig.

Jasmin Friede beschreibt:

„Den inneren Schweinehund kann man dauerhaft besiegen, indem man sich die positiven Effekte der bilateralen Stimulation zunutze macht. Dies geschieht, indem beide Gehirnhälften so angeregt werden, dass sich negative Reize und Blockaden auflösen.“  Wie genau geht das?

Weshalb fühlen sich Probleme und Sorgen am Morgen eigentlich viel kleiner als am Abend? Der Grund ist die Tiefschlafphase, auch REM (=Rapid Eye Movement) genannt. In diesen Schlafphasen bewegen wir unsere Augen mit geschlossenen Lidern sehr schnell von links nach rechts. So werden beide Gehirnhälften stimuliert und das sorgt dafür, dass Erlebnisse und Emotionen verarbeitet werden. Sie werden zwar gespeichert, aber meistens viel weniger belastend empfunden.

Dieser Prozess wird „bilaterale Stimulanz“ genannt.

Die Wirkung der bilateralen Stimulanz kannst du auch im Wachzustand nutzen, indem du die REM-Phase im Wachzustand herbeiführst, nur eben nicht mit den Augen, sondern mit deinen Händen. Hier geht´s zur Anleitung.


Die Anleitung

1. Suche dir einen ruhigen Ort und setze dich entspannt hin.

2. Stell dir den inneren Schweinehund vor. Gib ihm am besten ein Gesicht. Vielleicht ein Hund mit Schweineohren? Stell dir vor, wie der Schweinehund riesengroß vor dir sitzt und dir den Weg versperrt zu deinen Laufschuhen. Wo genau fühlst du in deinem Körper die Ablehnung, genau jetzt NICHT zu deinen Laufschuhe zu gehen? Gehe gedanklich in das emotionale Gefühl.

3. Lege jetzt deine Handflächen rechts und links auf deine Oberschenkel und klopfe immer abwechselnd rechts – links – rechts – links auf deine Beine. Nicht zu langsam.  Klopfe 1–2 Minuten weiter und versuche, dabei ganz ruhig zu atmen.

4. Atme jetzt deine negativen Gefühle bei jeder Ausatmung aus. Bei jeder Einatmung beamst du den Schweinehund gedanklich in die hinterste Ecke des Raumes. Sodass er winzig klein wird.

5. Klopfe immer weiter und stelle dir nun vor, dass du voller Leichtigkeit in die Laufschuhe schlüpfst und frische, kühle Luft in deine Lungen strömt. Du fühlst dich glücklich und leicht. Befreit und unbeschwert.

Wiederhole diese Übung so lange, bis du den inneren Schweinehund besiegt hast. Dein Gehirn hat ihn nach ein paar Wiederholungen durch die neuen Bilder in deinem Kopf ersetzt.

Klingt einfach, oder? Ist es auch.

Laufen selbst ist bilaterale Stimulanz. Wer regelmäßig läuft, verarbeitet negative Gedanken und Gefühle besser, als Nichtläufer. Deshalb fühlen sich Läufer nach dem Laufen unangreifbar und emotional ausgeglichen.

Deshalb lohnt es sich, den inneren Schweinehund zu überwinden.

keyoona beats

Fazit: Du kannst den inneren Schweinehund durch bilaterale Stimulanz besiegen. Dadurch ersetzt du den Schweinehund schon nach ein paar Wiederholungen durch ein neues Bild in deinem Kopf. Das geht durch einfache Klopftechnik oder mithilfe der keyoona® beats. Stell dir den inneren Schweinehund vor und klopfe ihn weg. Übrigens funktioniert diese Methode auch bei

  • Ängsten, zum Beispiel Flugangst
  • Problemen auf der Arbeit
  • Negativen Emotionen gegenüber anderen Mitmenschen
  • Kinderwunsch
  • … jedem negativen Gefühl oder Blockade in dir.

Im Bild siehst du die keyoona® beats. Damit kannst du diese Übung auch machen. Die Impulse werden dann nicht durch klopfen auf die Oberschenkel erzeugt, sondern durch Impulse direkt am Handgelenk. Hier findest du mehr zu den keyoona-beats Armbändern. Jasmin hat mir sogar einen Rabattcode gegeben: kb-ms-armbänder


Jasmin Friede

Durch ihre Arbeit als EMDR-Coach reifte bei keyoona®-Gründerin Jasmin Friede die Idee, diese erstaunlich einfache und zugleich effektive Entspannungstechnik der bilaterale Stimulation zu allen Menschen zu bringen.

Ihre Lösung: Die keyoona® beats Armbänder stimulieren bilateral, wenn der Stress zuschlägt. Gereizt im Berufsverkehr? Einschlafprobleme wegen Sorgen? Angst nach einem Unfall? Du kannst nicht aufhören, dich über ein bestimmtes Erlebnis aufzuregen? Prüfungsangst? Der Stress macht sich körperlich bemerkbar? Die beats sind für dich da.

Die Armbänder vibrieren abwechselnd. Das aktiviert das körpereigene Anti-Stress-Programm: Negative Gefühle wie Angst, Nervosität oder Unruhe nehmen ab, Entspannung kommt von ganz allein. Lass sie einfach laufen, wann immer du deinen Kopf befreien willst!

Jasmin Friede, Gedankentrainerin, keyoona GmbH

www.keyoona.com

Instagram: @equi_beats


Starte doch jetzt gleich mit dem ersten Training. Jasmin begleitet dich hier:

Du möchtest fitter, agiler und schneller werden? Du findest Laufen klasse und möchtest es gerne mal ausprobieren oder gehörst zu den Wiedereinsteigern? Du möchtest ran an den Speck und es den Fettzellen so richtig ungemütlich machen?

Wenn Du mit dem Laufen starten möchtest, findest Du bei mir die perfekte Begleitung. Ich schreibe Dir einen individuellen Trainingsplan, der zu Deinem Gewicht und Deinen Zielen passt und begleite Dich bei Deiner Reise zu einem neuen Körper. Schritt für Schritt wirst Du nicht nur schlanker, sondern auch viel leistungsfähiger. Und ganz wichtig: alles ohne Stress und Leistungsdruck. Keine Vergleiche mit anderen. Du stehst im Mittelpunkt und Du bestimmst das Tempo. Hier erfährst Du mehr über mich und Dein Lauftraining. Und natürlich kannst Du sofort starten. Du musst es einfach nur tun.

Du lernst lieber in Laufgruppen? Ich biete regelmäßig digitale Laufkurse an. Du läufst zwar alleine, aber alles andere machen wir gemeinsam in der Gruppe. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Schau einmal hier vorbei und trag dich auf die Warteliste ein.

Wann startest du durch? Laufen ist der schönste Weg zu einem neuen Körper.

In meinem Newsletter schreibe ich regelmäßig zum Thema Laufen für Einsteiger. Wenn Dir dieser Artikel weitergeholfen hat, deinen Schweinehund für immer zu besiegen, freue ich mich sehr.

Hier geht’s zum Newsletter

Hier teilen:
Standardbild
Miriam Schultz
Artikel: 5

Schreibe einen Kommentar